LFV Sachsen Leipzig vs KSC 1864 Leipzig

Spielbericht

1

LFV Sachsen Leipzig

Verloren

2

KSC 1864 Leipzig

Sieg

17. November 2019 | 14:00

Zusammenfassung

SACHSENTEAM ERNEUT ZUHAUSE SIEGLOS…

LFVSL – KSC Leipzig | 1:2 (HZ 0:1) | Zuschauer: 49

Im heutigen Heimspiel des 12. Spieltages gastierte mit dem Tabellendritten KSC Leipzig eine durchaus starke Mannschaft im Willi Kühn Sportpark. Das Wetter grau und trist, aber zumindest regenfrei lieferte eine düstere Kulisse zu einem – sagen wir mal milde – mittelmäßigem Sonntagskick. Keines der beiden Teams konnte wirklich mit Angriffsaktionen glänzen, die Partie eine Collage aus Kampf, Gras umpflügen und wegrutschen im Mittelfeld… Passend dazu auch, dass die Gäste durch einen Elfmeter mit 0:1 in Führung gehen konnten (29.Min). In der folgenden Pause muss es in der Sachsenkabine gebebt haben, denn die Grün-Weißen kamen mit gehörig Mut und Wille zurück aufs Feld. Nach einigen Angriffen, welche die Gäste nur mit Not abwehren konnten, pfiff der Schiedsrichter ein Handspiel eines KSC Spielern – Elfmeter. LFV Kicker R. Oschmann schnappte sich den Ball und verwandelte sicher zum umjubelten 1:1 in der 64.Spielminute!

Auch in der Folge die Knautkleeberger nun ordentlich am schwimmen in ihren eigenen Reihen, der LFVSL hätte durchaus nur die Angriffe cleverer zu Ende spielen müssen um erneut Erfolg haben zu können.Doch leider waren es in der 76.Min. erneut die Gäste welche durch das 1:2 in Führung gingen… ungünstig! Gerade als die Sachsenjungs besser waren trafen die KSC-Spieler in das Tor. Bis zum Abpfiff war man dann zwar bemüht,aber zwingend gab es kaum noch klare Torchancen – bei welcher man hätte treffen können. So blieb es bei Abpfiff bei einem weiteren punktlosen Spiel. In der Tabelle rangiert man dennoch weiter auf dem ersten Nichtabstiegsplatz (13.Platz) – das allerdings nur bei mageren
zwei Punkten Vorsprung zu den Abstiegsrängen-Aufpassen ist also angesagt!

Am jetzt kommenden Mittwoch (20.11. Buß,-und Bettag) sind unsere Sachsen im Rahmen des Achtelfinals im Leipziger Stadtpokal beim SV Schleußig am Nonnenweg zu Gast (Anpfiff 13.00 Uhr) und am kommenden Sonntag dann beim bisher starken Aufsteiger SG Bienitz auswärts.

Wir danken unserer Mannschaft heute für ein umkämpftes Spiel und danken ebenso unseren treuen Zuschauern für ihr Erscheinen im Willi Kühn Sportpark.

GwG